Pressemitteilung vom 25.08.2006



Die Flut. Ein Ersatzrequiem.

Die Klosterruine am Alexanderplatz wird ab dem 31. August 2006 für vier Tage Aktionsort des Theaterstücks DIE FLUT . Das Projekt setzt sich mit dem Tsunami und dem damit einhergehenden globalen Mitgefühl auseinander: dem Leidensvoyeurismus und dem unbedingten Bedürfnis dazuzugehören - zum Kollektiv der Mitleidenden. Mit der Flutkatastrophe ist der Tod in unsere Wohnzimmer gekommen. Der Tsunami zeigt uns eine Natur, die wir nicht kontrollieren können. In einer Zeit, in der Gott längst als tot gilt, wird die Katastrophe zur Repräsenation des Erhabenen, des Heiligen, des Furchtbaren: zum Religionsersatz. Das Ritual der Spende als Mitgliedsbeitrag erinnert uns an das tief wurzelnde Prinzip eines inneren Zusammenhalts der Gemeinschaft. Dorthin, wo sonst Gemälde des Leidensweges Christi hängen, werden in der Klosterruine jetzt Bilderfluten der Welle mit dem Beamer gejagt: Die neue Gemeinde gründet im Untergang des Paradieses für den sex- und urlaubsgeilen Westeuropäer.

Neben dem theatralen Teil ist vom 21.-31.08. ein Aktionsstand am Alexanderplatz installiert, an dem passend zum Thema Videointerviews und Filmmaterial gezeigt werden. Außerdem wird ein Ersatzaltar errichtet, an dem Schweigeminuten abgehalten werden. Jedermann ist eingeladen die Identifizierungsstelle zu betreten und erkunden.

Initiatorin der Intervention im öffentichen Raum ist die Jungregisseurin Maria Magdalena Ludewig zusammen mit dem Bühnenbildner Urs Amadeus Ulbrich, deren Arbeiten bereits an renommierten Theatern der Republik zu sehen waren - u.a. am Schauspielhaus Hamburg und am Thalia Theater in Hamburg. Die Arbeit ihres jungen Ensembles ist eine Art konzeptionelle Fortsetzung der EXILKONSUMMESSE, die vor zwei Jahren im Atom-Bunker unter dem Hamburger Hauptbahnhof ein großer Erfolg war.

Uraufführung am 31.08. um 21 Uhr Weitere Vorstellungen vom 01./02. und 03.09., jeweils um 21 Uhr

Ort: Klosterruine am Alexanderplatz U-Bahn Station ?Klosterstra?ße

Kartentelefon (ab dem 21.8.): 030.21295389

Infostand am Alexanderplatz ab dem 21.08., jeweils von 13 bis 18 Uhr

Weitere Infos unter www.dieflut.org