<  >

Xenia Tiling Ura Amadeus Ulbrich
BÜHNE


geboren 1978 in München.

2000 bis 2006 studierte er freie Kunst und Bühnenbild an der Hfbk Hamburg bei Prof.Raimund Bauer.

Während seines Studiums erarbeite er neben Arbeiten für das Theater eine Reihe von Maschieneninstallationen (Tröpfelmaschine, Zeichenmaschine 001, Mechadidge, Bitumen, NFG, Wohnballon), die ihren bisherigen Höhepunkt in der vielbeachtete Großinstallation <TRAUMRAUMMASCHINE . Ein"deus in machina" > fand, welche gleichzeitig seine Diplomarbeit war.

Als Bühnenbildner assistierte er bei den Salzburger Festspielen 2005 ("Die Gezeichneten") und arbeitete mit verschiedenen Regisseuren wie Malte Ubenauf ("Transgression/Excess"/G. Bataille, Kampnagel 2003), Dorothee Aumayr ("Terrorismus"/Presnjakow, Kiel 2005), Julius Seifert ("You only live Twice", Thalia Hamburg 2002 und "Edgar Wibeau"/Plenzdorf, Stadttheater Schwerin 2003) sowie Liz Rech ("Depannage"/Sales, Schauspielhaus Hamburg 2005)

Seit 2002 entwickelte er eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Regisseurin Maria Magdalena Ludewig und verwirklichte gemeinsam mit ihr u.a. mehrere Projekte im Malersaal des Hamburger Schauspielhaues ("Nichtschwimmer am Beckenrand"/Jelinek, 2003, "Ich liebe dich 0`58", 2003), im bat-Studiotheater, Berlin ("Der Nibelunge Nt"/F.Hebbel, 2006, sowie das Projekt "EXILKONSUMMESSE" im Atombunker unter dem Hamburger Hauptbahnhof im Sommer 2004.